Start
Jungsteinzeit
Metallzeiten
Römerzeit
Mittelalter
Neuzeit
Publikationen
Biogaphie
Pressespiegel
Tagungen & Vorträge
Sonstiges
Links
Kontakt
Impressum

 

Eric Biermann wurde im Rheinland geboren und wuchs im Umland von Köln auf. Nach dem Abitur verpflichtet er sich zunächst als Zeitsoldat und machte eine Offiziersausbildung bei der Bundeswehr. Ende der 1980er und in der ersten Hälfte der 1990er Jahre studierte er Ur- und Frühgeschichte, klassische/provinzialrömische Archäologie und Völkerkunde an der Albertus-Magnus Universität zu Köln. Seither arbeitete er sowohl im öffentlichen Dienst, als auch in der Firmenarchäologie und als Freiberufler. Er promovierte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

 

 Tätigkeiten (exemplarisch)

 

1990: 

- Worblingen / Hilzingen, Kr. Konstanz, LDA Baden-Württemberg; Siedlung der mittleren Bronzezeit

 

1991:

- Singen am Hohentwiel, Kr. Konstanz, LDA Baden-Württemberg; Siedlung des Mittelneolithikums; Quellfassung der Urnenfelderkultur; Latènezeitliche Viereckschanze; römische Quellfassung (1.Jh.); Mittelalter

 

1992:

- Inden, Kr. Düren, Firma L.A.N.D.; Linearbandkeramische und glockenbecherzeitliche Gruben; villa rustica ; Merowingerzeitliche Bestattungen

- Detmold, Lippisches Landesmuseum; mesolithische Siedlungsstelle

 

1993:  

- Burghöhle Dietfurt, Kr. Sigmaringen, LDA Baden-Württemberg / Institut f. Ur- und Frühgeschichte Köln; Jungpaläolithikum bis Mittelalter

-Inden, Kr. Düren, Abteilung Talauenforschung, Institut Köln; Hallstattzeitliche Siedlungsstelle / Gruben

 

1994:

- Inden, Kr. Düren, Abteilung Talauenforschung, Institut Köln; Prospektion, diverse Zeitstellungen (u.a. Mittelpaläolithikum, Michelsberger   Erdwerk, div. römische Villenbereiche)

 

1995:  

- Essen, Stadt Essen; Marktkirche, mittelalterliche Fundamente und Friedhof

- Alteburg / Köln-Marienburg, Bodendenkmalpflege Köln / Institut f. Arch. d. römischen Provinzen Univ. Köln; Römisches Flottenkastell und neuzeitliche Baubefunde

 

1996: 

- Alteburg / Köln-Marienburg, Bodendenkmalpflege Köln / Institut f. Arch. d. römischen Provinzen Univ. Köln; Römisches Flottenkastell und neuzeitliche Baubefunde

- Köln-Lövenich / Haus Közal, DVSK (Denkmalverträglichkeitsstudien Köln, Projekt  Prof. Dr. Dämmer); Sondagen, verschiedene Zeitstellungen, Schwerpunkt Mittelalter /  Neuzeit

- Kall / Eifel, Firma Archbau, Essen, Römische Eifelwasserleitung

- Pulheim-Sinnersdorf, Rhein-Erft-Kreis, Firma Archbau, Essen ; Lineares Projekt (Ortsumgehung), Villa rustica und verschiedene Zeitstellungen, u.a. LT- zeitliche Gruben

 

1997: 

- Grabungen in Zeitlarn / Regensburg, bayerisches LfD, Regensburg;  Mittelpaläolithikum

- Beschäftigung bei der DVSK (Denkmalverträglichkeitsstudien Köln; Universität Köln) zur Erstellung einer    Datenbank der rechtsrheinischen Fundplätze im Stadtgebiet Köln für das Römisch-Germanische-Museum Köln

 

1997–1998:

Wiss. Mitarbeiter bei der DVSK (Denkmalverträglichkeitsstudien Köln; Universität Köln) zur Digitalisierung des Ortsarchives des RGM Köln (Fundplätze im Stadtgebiet Köln)

 

1998 – Sommer 2010:

Gesellschafter einer eigenen Grabungsfirma (2006-2010 GbR i.A.). Leitung von ca. 100 archäologischen Projekten im Rheinland (Prospektionen,   Baubeobachtungen, Flächengrabungen), dabei u.a. vorgeschichtliche Siedlungsgrabungen, römische Villenbezirke mit  zugehörigen Brunnen und Bestattungen, mittelalterliche Stadtmauer und  Grabenanlage, neuzeitliche Befestigung und Synagoge, Dokumentation von Industriedenkmälern

 

Zudem:

 

2007 – 2008:

Wissenschaftl. Referent beim Rheinischen Amt f. Bodendenkmalpflege Bonn, Außenstelle Nideggen, dabei Durchführung einer Flächengrabung (ca. 11.000 qm; Verursachermaßnahme Erfstadt-Gymnich), u.a. LBK-Siedlung, Mittelneolithikum, Metallzeiten, div. röm. Villenbereiche

 

seit Mai 2010:

Vertreter der Firma ms-terraconsult für Nordrhein-Westfalen (www.ms-terraconsult.de) mit Maßnahmenbetreuung in Hessen (Friedberg: Stadtkern, röm. und Ma; Bad Camberg: frühe BZ) und im Rheinland (Bornheim-Sechtem, Rhein-Sieg-Kreis).

 

2011: Maßnahmen in Eschborn (Main-Taunus-Kreis) und Stockstadt a. M. (Aschaffenburg, Bayern)

 

2012: Grabungen in Kriftel (Main-Taunus-Kreis) und Troisdorf-Spich (Rhein-Sieg-Kreis)

 

2013: - Arbeiten für den Nationalpark Südeifel (Rheinland-Pfalz)

           - seit März des Jahres wissenschaftlicher Referent beim brandenburgischen

             Landesamt  für Denkmalpflege, Ausgrabungen in der Prignitz

2014: - Ausgrabungen in der Prignitz (Seddin) und der Uckermark (Wilsikow)

 

2015: Ausgrabungen in Hessen (Eltville am Rhein und  Schlossborn, Hochtaunuskreis) und Bayern (Miltenberg)

 

 

Sonstiges:

 

Dissertationsschrift mit dem Thema „Mesolithische bis mittelneolithische Geröll- und Scheibenkeulen in Mitteleuropa" (Betreuung durch Prof. Dr. F. Bertemes (Halle) und Prof. Dr. D. Gronenborn (RGZM Mainz/Universität Mainz))

 

Gremientätigkeit:

 

- Redaktionsbeirat, später Lektor der Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (seit 2006)

- Kassenprüfer der Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (seit 2009)

- Sprecher der AG Werkzeuge & Waffen (seit 2008)